Dienstag, 23 Oktober 2018

Highlights

Diese Seite enthält Dinge, die mir in den Jahren meiner Tätigkeit als Anwältin widerfahren sind. Ob dies nun eine von mir organisierte Veranstaltung war, auf der ich mich mit Frau Zypries unterhalten durfte, ein unverhoffter Händedruck des Bundespräsidenten Joachim Gauck anlässlich einer Veranstaltung zur Würdigung ehrenamtlichen Engagements oder der Anruf eines deutschen Fernsehsenders zwecks Dreherlaubnis in meiner Kanzlei. Alles war irgendwie aufregend und einzigartig.

 

Aber lesen Sie selbst !

 

Bürgerempfang 2013

"Menschen für Menschen"

 joachimgauckundelkeengels

 Am 15 März 2013 fand in Hanau Wilhelmsbad der Bürgerempfang des Hessischen Ministerpräsidenten unter dem Motto „Menschen für Menschen“ statt, zu dem ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger eingeladen waren als Dank und Anerkennung für ihr Engagement.
Der Empfang fand im Rahmen des Antrittsbesuchs des Bundespräsidenten Joachim Gauck statt. Über die Einladung zu dem Empfang hatte ich mich sehr gefreut und war im Verlauf des Abends überrascht darüber, wie bürgernah Joachim Gauck war und sich nach dem offiziellen Teil für jeden Zeit nahm und Gespräche führte.

So hatte auch ich die einmalige Gelegenheit ein Foto mit ihm zu machen. Da ich damit nicht gerechnet hatte (was man mir glaube ich auch ansieht), war leider nur ein Handy zur Stelle.

November 2012

5. Aktionstag im Gelnhäuser Kino

Frei leben ohne Gewalt – das ist das Motto der Veranstaltung am 23.11.2012 im Kino Pali in Gelnhausen. Besonders hinweisen möchte ich auf die Vorführung des Films „Kehrtwende“, der sich mit dem Thema Häusliche Gewalt beschäftigt.

 

Hier eine Szene aus dem Film. Der Spiegel Artikel dazu vermittelt einen Eindruck des Films, den man meiner Meinung nach gesehen haben sollte.

Im Anschluss an den Film, wird eine Diskussion stattfinden. Neben dem Drehbuchautor des Films, Herrn Johannes Rotter, und der Mitarbeiterin des Frauenhauses Wächtersbach, Frau Brigitte Machnitzke, werde ich als Fachanwältin für Familienrecht dem Publikum für Fragen zur Verfügung stehen.

November 2011

Fachtagung Tatort Familie

Die von mir mit organsisierte Fachtagung zum Thema "Tatort Familie" am 2.11.2011 war ein voller Erfolg und wurde von vielen interessierten Besuchern im Nachhinein sehr gelobt. Auch Frau Brigitte Zypries, Mitglied des Bundestages und Bundesministerin der Justiz a.D. zeigte sich beeindruckt, wie sie auch in ihrer Rede klarstellte. Das Treffen sei "ein unheimlicher Erfolg, die Nachfrage extrem hoch, da muss es eine Fortsetzung geben". Auch ich hatte die Gelegenheit, mich bei ihr persönlich für die Übernahme der Schirmherrschaft der Veranstaltung zu bedanken.

Brigitte Zypries und Elke Engels

 

Januar 2015

Wenn das Fernsehen anruft...

Am 8. Januar 2015 rief eine Produktionsfirma eines privaten Fernsehsenders an und fragte nach, ob ich Interesse daran habe, an einer Reportage zu dem Thema Sorgerecht und Unterhalt mitzuwirken. Man würde mit einer Mandantin kommen und es müsse eine Beratung  durchgeführt werden. Das Beratungsgespräch und das daran angeschlossene Interview mit mir sollte am 16. Januar 2015 stattfinden.

Nachdem ich eine schriftliche Bestätigung hatte, fingen im Team die Überlegungen an, wie man den Termin vorbereiten könne. Ich tauschte daraufhin mit meinem Kollegen die Büroräume und sämtliche Räume wurden neu renoviert. Eine neue Bluse musste her, ein Friseurtermin stand an und eigentlich wollte ich schon immer neue Vorhänge im Zimmer meiner Mitarbeiterin Frau Stahlhut aufhängen. 
Wie sollte man ein Fernsehteam empfangen?  Die üblichen Naschereien auf der Empfangstheke wurden zur Seite gestellt und  Kekse, jede Menge Saft und Mineralwasser in allen Varianten wurde gekauft. Anstatt des normalen Kaffees kann ich nunmehr auch einen Latte Macciato und einen geschäumten Milchkaffee anbieten.

Am Vormittag des 16. Januar 2015 rief die Produktionsfirma an, aufgrund des öffentlichen Drucks habe die gegnerische Seite eingelenkt und eine anwaltliche Beratung im Hinblick auf ein weiteres Vorgehen sei nicht mehr erforderlich. Dies freute mich für die Mandantin, die die Angelegenheit im Vorfeld sehr belastet hatte.

Das Ergebnis des Ganzen: Ein super schönes, neu renoviertes Büro und ganz viele Kekse .....

sekretariat bueroee

 

Oktober 2012

Fachtagung 10 Jahre Gewaltschutzgesetz

Am 31.10.2012 fand eine von mir mitorganisierte Fachtagung des Arbeitskreises Häusliche Gewalt zu dem Thema 10 Jahre Gewaltschutzgesetz statt.

 

Zahlreiche namhafte Referenten schilderten ihre Arbeit in Bezug auf das Gewaltschutzgesetz.

Besonders interessant wurde die Veranstaltung dadurch, dass die Referenten aufgrund der unterschiedlichen Berufsgruppen ihre jeweiligen und oft sehr unterschiedlichen Eindrücke erläutern konnten. Frau Prof. Dr. Brückner, Fachhochschule Frankfurt a.M, referierte über die Entstehung des Gewaltschutzgesetzes mit ihrem Vortrag „Von der Frauenbewegung bis zum Gewaltschutzgesetz - Erfolge und neue Aufgaben“.

Danach schilderte Frau Kriminalhauptkommissarin Schütte die Möglichkeiten und die Herausforderungen der Polizei vor Ort bei einem Konflikt mit Häuslicher Gewalt zu agieren. Im Anschluss daran, berichtete Richterin am Amtsgericht Gelnhausen, Frau Dr. Böttge, über ihre Erfahrungen mit „Amtsgerichtlichen Gewaltschutzverfahren“.

Schließlich erläuterten Frau Braun und Frau Laus, Frauenhaus Wächtersbach und Hanau ihre Erfahrungen aus Sicht der Frauenhäuser und der Frauenberatungsstellen“.Im Anschluss zu den Vorträgen diskutierte das Publikum angeregt und alle waren sich darüber einig, dass ein konstruktiver Austausch stattgefunden hatte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok